Youtube Logo
Xing Logo
FactoryHack Logo
Logo Logo Logo Logo Logo

Von der Herstellung des perfekten Katzenstreus über (Geistes-)Blitze im Gehirn bis hin zum getanzten Vorhofflimmern – mehr als 200 Besucher erlebten am Mittwochabend im unabhängigen Forschungs- und Entwicklungszentrum CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) eine rasante Reise durch die Welt der Wissenschaft. Gewinner des 3. CIIT Science Slams war Spiegel Bestseller-Autor Johannes Hinrich von Borstel mit seinem Vortrag über die Todesursache Nr. 1 – Herzversagen.

Was kommt heraus, wenn man fünf Wissenschaftlern ein Mikro, eine Bühne und jeweils zehn Minuten Zeit gibt? Eine unterhaltsame Reise durch die Welt der Wissenschaft. Begeisterung für Technik, Forschung und Wissenschaft schaffen, das geht beim Lemgoer Forschungs- und Entwicklungszentrum CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) auch mit einer guten Portion Spaß. Am Mittwoch, den 10. Oktober 2018 ist es wieder soweit und der CIIT e. V. lädt alle Wissensdurstigen zum Wettbewerb der besonderen Art: Zum 3. CIIT Science Slam.

Auf der Wissenschaftstour 2018 der nordrhein-westfälischen Landtagsabgeordneten Moritz Körner (Sprecher für Hochschule) und Martina Hannen (Sprecherin für Schulische Berufs- und Weiterbildung) im September drehte sich alles um Wissenschaft und Digitalisierung – dabei durfte dabei ein Besuch des CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT) und der SmartFactoryOWL auf dem Innovation Campus in Lemgo nicht fehlen.

TÜV SÜD, ein weltweit führendes technisches Dienstleistungsunternehmen mit den Segmenten Industrie, Mobilität und Zertifizierung, ist neuer strategischer Partner im Lemgoer Forschungs- und Entwicklungszentrum CENTRUM INDUSTRIAL IT (CIIT). Aus München zieht man ins ostwestfälisch-lippische Lemgo, um hier einen neuen Technologiestandort aufzubauen, sich mit den CIIT-Partnern auszutauschen und gemeinsam Technologien und Prüfstandards für die Fabrik der Zukunft zu entwickeln.

Mit dem Bewerbungskonzept „Wir gestalten das neue UrbanLand“ hat OstWestfalenLippe (OWL) den Zuschlag für die REGIONALE 2022 erhalten. Damit hat die Region zum zweiten Mal nach dem Jahr 2000 die Chance, mit besonderer Unterstützung durch das Land Nordrhein-Westfalen Strategien und Projekte zu entwickeln und umzusetzen, um sich für die Zukunft fit zu machen. Nach dem Aufbau der Strukturen startet die REGIONALE 2022 nun an die Konkretisierung der Inhalte. Ein Workshop für den Mittelstand fand dazu am Freitag, den 13. April im CIIT mit rund 100 Vertreter aus Kreisen und Kommunen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen, Wirtschaftsförderungseinrichtungen und wirtschaftsnahen Organisationen, Unternehmen, Bildungseinrichtungen und gesellschaftlichen Gruppierungen statt.

Top